Newsletter

Ende Juli 2021

Liebe Abonnentinnen und Abonnenten,

Wie bereits angekündigt, habe ich ein Buch geschrieben. Es ist vor einigen Tagen unter dem Titel „Wir sehen den Himmel offen“ erschienen. In den 17 Jahren, die ich in der Gemeinde St. Stephanus in Münster verbracht habe, habe ich oft über das Wort des hl. Stephanus nachgedacht, an das sich der Titel anlehnt. Für mich als gläubigen Menschen ist der Himmel all die Jahre offen gewesen, wenn ich zusammen mit meiner Gemeinde Gott nachgespürt und gefeiert habe. „Lebendige, ehrliche und treue Beziehungen sind der Schlüssel, um in Gemeinschaft Gott zu suchen und mit ihm zu leben“, schreibe ich daher im Vorwort meines Buches.

Thomas-Laufmoeller-friedensbotschaften-Himmel-offen

Diese kurze Inhaltsangabe finden Sie auf dem Buchrücken:

„Wer eine Pastoral der Beziehung verfolgt, geht seinen Lebensweg eng verbunden mit den Menschen. Er öffnet das eigene Innere, erzählt über das eigene Leben, teilt die eigenen Gedanken und bringt die ganz unterschiedlichen Menschen um sich herum miteinander in Kontakt. Pastor Thomas Laufmöller legt sein ganzes Herz in solch eine Pastoral. Seine vorliegenden Impulse zeugen in vielfältiger Weise davon. In ihnen adressiert er seine langjährige Gemeinde St. Stephanus in Münster, führt sie durch das liturgische Jahr, nimmt Fragen von Kindern und alten Menschen auf, berichtet von Erlebnissen bei Taufen, Beerdigungen und Auszeiten. Er reflektiert und vertieft existenzielle Glaubensfragen, ohne abstrakt zu werden. Immer findet er einen persönlichen Ton; immer stellt er eine Beziehung zu Gott mit großer Leichtigkeit und doch mit wahrhaftigem Ernst her. „Geh nicht nur die glatten Straßen. Geh Wege, die noch niemand ging, damit du Spuren hinterlässt und nicht nur Staub“, schreibt Antoine de Saint-Exupéry. Die hier geschilderten Begegnungen zeigen, wie wertvoll es sein kann, wenn ein Pastor ungewöhnliche Wege geht und damit Spuren in den Herzen der Menschen hinterlassen hat.“

Ich möchte gern mit Ihnen über die Gedanken in meinem Buch ins Gespräch kommen. Darum plane ich, bald eine Lesung zu veranstalten. Datum und Ort werde ich Ihnen rechtzeitig mitteilen. Natürlich werde ich Ihre Bücher nach der Lesung auch signieren. Im Zusammensein, im gemeinsamen Hören der Gedanken, im Reflektieren über sie wird sich der Himmel – wenn wir Glück haben – auch dann wieder für uns öffnen.

Wenn Ihnen die Impulse in meinem Buch gefallen, würde ich mich freuen, wenn sie es weiterempfehlen. Viel Freude bei der Lektüre!

Ihr / Euer

Thomas Laufmöller

Thomas-Laufmoeller-friedensbotschaften
friedensbotschaften-Newsletter

Newsletter

Melden Sie sich hier für den Newsletter der „Friedensbotschaften“ an. Sie erhalten so automatisch aktuelle Informationen und Impulse per E-Mail. Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Prüfen Sie Ihren Mail-Posteingang oder Spam-Ordner, um Ihr Abonnement zu bestätigen.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen. Prüfen Sie Ihren Mail-Posteingang oder Spam-Ordner, um Ihr Abonnement zu bestätigen.