Das ist Thomas Laufmöller. Thomas ist Schulseelsorger an der Friedensschule und Pastor in St. Stephanus in Münster. Wenn man mit ihm spazieren geht, ist es daher, als wäre man mit einem Schauspieler unterwegs. Jeder kennt ihn und möchte mit ihm reden. Das liegt daran, dass er ein großes Herz hat. Steht er im Gottesdienst vor einem, so strahlt seine Herzenswärme mitten ins eigene Herz hinein. In seinem Herz ist viel Platz. Den braucht es auch, denn Kinder strömen als erstes hinein und belagern es. Es folgen etwas langsamer die alten Menschen. Mit dem Rollator braucht es Zeit, selbst wenn das Innere sich der Kraft der Wärme kaum erwehren kann. Als letztes kommen all die Menschen dazwischen, die bis dahin ganz in ihre Arbeiten für die Gemeinde versunken waren. Und dann springt noch der Hund ins Herz. Endlich sind alle in seiner Nähe.

Was machen all diese Menschen im Herzen von Thomas? „Ich will den Herrn loben, solange ich lebe, meinem Gott singen und spielen, solange ich da bin.“ Das ist der Psalmvers, der Thomas durch sein Priesterdasein führt. Er ist auf der Suche nach Gottes Melodie, die er gern mit den Menschen teilen möchte. Seine Gottesdienste sind daher von einer intensiven Musikalität. Mit anderen Worten: Im Herzen von Thomas erlebt man zuerst einmal Musik, die den göttlichen Raum eröffnet. Von der Melodie berührt, überschreitet man Grenzen, man wird in eine gesteigerte Wirklichkeit geführt und lauscht dem musikalischen Flüstern des absoluten Geheimnisses. Thomas hat eine besondere Gabe, mystische Augenblicke zuzulassen, die die Menschen mit tiefem Erleben und vollem Herzen erfüllen.

Im Herzen von Thomas lernt man außerdem die liebenden Worte Jesu Christi kennen. Zu lange ging es im Christentum um die Betonung der Schuld des Menschen. Jesus Christus ist aber nicht von der Schuld, sondern von der Liebe ausgegangen. Man muss nur lieben, sagt Thomas, und macht so die christliche Botschaft von Woche zu Woche in seinen Predigten für alle greifbar. Aber noch viel mehr: Er lebt sie in jeder Begegnung mit den Menschen. Sein Segen zaubert ein Lächeln auf das Gesicht jedes Kindes, befreit jeden Sterbenden und schenkt den Menschen ein Fundament der Liebe, auf dem sie ihren Weg durch das Leben meistern können. Indem Thomas sich jedem persönlich zuwendet und eine wirkliche Beziehung aufbaut, ist um ihn herum eine Gemeinschaft von Freunden entstanden.